So kamen wir zum Glas

Ungefähr mit 50+ trafen wir und verliebten uns, zogen zusammen und fanden die gar nicht kleinen Bildersammlung des/der jeweils anderen einfach nur "schlimm". Aber wir wollten etwas Gemeinsames (Kunst) haben. Das wurde das Glas.. Und die Bekanntschaften mit vielen Glaskünstlern/innen.

Wir trennen uns

 

von vielen Stücken unserer Glassammlung - früh genug (hoffen wir). Ein Teil unseres gemeinsamen Lebens wurde das Glas. Aber wir werden älter. Wir geben die große Wohnung in München auf und ziehen nach Stralsund. Wir "dampfen die Sammlung ein", behalten nur einige Lieblingsstücke und hoffen, dass die anderen liebevolle neue Besitzer finden werden.

 

Zum Verkauf kommen ca. 200 Glasobjekte, wunderschöne Vitrinen, Bilder und ein paar Möbel - alles das und mehr, was das Leben mit dem Glas ausgemacht hat.